Lade Veranstaltungen

„Der Arbeitskreis Notfallmedizin am Städtischen Klinikum
Karlsruhe organisiert in Zusammenarbeit mit
der Arbeitsgemeinschaft Südwestdeutscher Notärzte
(agswn) monatliche Fortbildungen zu Themen der Notfallmedizin
und des Rettungsdienstes.
Sie richten sich an Notärztinnen und Notärzte, an alle
haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden im Rettungsdienst
und in den Feuerwehren sowie an alle an
Notfallmedizin und Rettungsdienst Interessierte.
In diesem Jahr liegt einer der Themenschwerpunkte
in der kardiopulmonalen Reanimation. Wir möchten
die Frage diskutieren, wie man die Herzlungenwiederbelebung
richtig und effizient durchführt und wie die
No-Flow Phase ggf. durch den Einsatz von „Mobilen
Rettern“ suffizient verkürzt werden kann. Handlungsempfehlungen
bei tachykarden Rhythmusstörungen ergänzen
diesen Themenkomplex.
Thema wird aber auch sein, was getan werden soll,
wenn eine Reanimation nicht zum Erfolg führt: beim
plötzlichen Kindstod etwa oder in einer Palliativsituation.
Das richtige – spurenerhaltende – Verhalten von Einsatzkräften
für den Fall, dass der Notfallort ein Tatort ist, wird
uns von Beamten der Kriminalpolizei näher gebracht.
In den letzten beiden Jahren stellten wir im Arbeitskreis
verschiedene Aspekte des MANV- Konzepts für den
Rettungsdienstbereich Karlsruhe vor – 2020 wird die
Arbeitsweise der Integrierten Leitstelle bei einem Massenanfall
von Verletzten demonstriert werden.
Die Behandlung von psychiatrischen Notfällen wird uns
auch 2020 beschäftigen, ein Vortrag über die Rettungshundearbeit
in Karlsruhe rundet das Angebot des Jahres
ab.“

Karlsruhe 2020